Umweltarbeit der Kreisjägerschaft unterstützen

V.i.S.d.P: Klaus Puschaddel (Fraktion CDU)

Die Lübecker Kreisjägerschaft leistet auf dem Gut Nienhüsen in Lübeck Moorgarten aktive Jugend- und Umweltarbeit. In dem dortigen Lehrrevier werden ehrenamtlich bisher ca. 200 Schülerinnen und Schülern sowie interessierten Erwachsenen jährlich die Grundzüge verantwortungsvollen Naturschutzes erläutert. Nach einem Großbrand auf dem Gut sind im vergangenen Jahr nun aber große Teile des für den Lehrpfad notwendigen Inventars vernichtet worden. Die Fortsetzung der bisherigen ehrenamtlichen Arbeit ist stark erschwert bzw. unmöglich geworden. Die CDU-Fraktion hat deshalb eine Anfrage in der nächste Bürgerschaftssitzung gestellt. Dazu soll die Verwaltung Wege und Möglichkeiten zur Hilfe und Unterstützung des Projektes aufzeigen. Ziel der CDU ist es, die hervorragende ehrenamtliche Arbeit der Kreisjägerschaft für die Hansestadt Lübeck zu erhalten und für die Zukunft zu sichern. Lübeck profitiert in erheblichem Maße vom ehrenamtlichen Engagement der Kreisjägerschaft. Deshalb muss die Arbeit auch von der Hansestadt Lübeck entsprechend unterstützt werden. Zudem soll überprüft werden, wie die Jugend- und Umweltarbeit der Kreisjägerschaft in die Jugend- und Umweltarbeit der Hansestadt Lübeck integriert werden kann. Dieses für Lübeck wichtige ehrenamtliche Engagement der Kreisjägerschaft in der Jugend- und Umweltarbeit muss nach Auffassung der CDU auch weiter gefördert werden.


Christian Freitag

Das ist des Jägers

Ehrenschild,
daß er beschützt

und hegt sein Wild,
waidmännisch jagt,

wie sich’s gehört,
den Schöpfer im

Geschöpfe ehrt.